Montag, 27. Oktober 2014

Winterbeet und Tulpen

Unsere Hochbeete haben wir winterfest gemacht und letzte Woche noch etwas Feldsalat gesetzt. Endiviensalat, Radicchio, Winterbrokkoli, Rosenkohl, Knollensellerie, Grünkohl und Lauch hatten wir schon im Spätsommer gepflanzt. Ebenso wie den frischen Mangold, da unser alter ziemlich verholzt war.

1gemüsebeet 013
1gemüsebeet 020
1gemüsebeet 010
1gemüsebeet 007
1gemüsebeet 018

liebe es wie die Kapuzinerkresse sich durch unseren Garten schlängelt.

1tulpen 007

Dieses Wochenende haben wir noch fleißig Tulpen gesetzt. Vor allem die Königin der Nacht, meine absolute Lieblingstulpe, die es bei Edinger gibt. Dieser Onlineshop rund um das Thema Garten hat unter anderem auch tolles Zubehör für Hochbeete.


il_340x270.418805553_addh

Zum Abschluss noch eine blühende Clematis aus unserem Garten.

1tulpen 002
Facebook Google Twitter del.icio.us Digg it Browser Favorite Yahoo! My Web

Sonntag, 19. Oktober 2014

Familienzuwachs…

… in der Kissenfamilie: Der Hund Lumpi. Pflegeleichter geht es nicht.

1hundekissen 0111hundekissen 031
1hundekissen 020

Als Stoff habe ich einen der neuen Brussels Washer Stoffe von Robert Kaufman aus 55% Leinen und 45% Rayon verwendet. Der Stoff hat einen tollen Griff und eine schöne Struktur.
Facebook Google Twitter del.icio.us Digg it Browser Favorite Yahoo! My Web

Samstag, 11. Oktober 2014

Herbstgrüße aus unserem Garten

1rankhilfe oktober 040
1rankhilfe oktober 055
1rankhilfe oktober 045
1rankhilfe oktober 051

Das Pferd hat Oskar an seinem Geburtstag bemalt.
Ich liebe die Heide im Herbst. Vor allem mag ich die Rosafarbene in Kombination mit Betonkästen. Ein Augenschmaus für mich.

1heide 002
1heide 009
1heide 017
1heide 017
1traumschwinger 014
Facebook Google Twitter del.icio.us Digg it Browser Favorite Yahoo! My Web

Samstag, 4. Oktober 2014

Herbstfest an der freien Goetheschule Neustadt

1frankeneck 005
1frankeneck 014
1frankeneck 004
1frankeneck 018

Die Schule hat einen sehr großen Garten in Frankeneck. Er liegt „Im Buchental“ unterhalb der Festhalle am Hang. Auf verschiedenen Terrassen wachsen in zwei Gewächshäusern und zwischen Bäumen und Sträuchern, Gemüse, Obst und viele verschiedene Blumen. Es gibt ein Bienenhotel und mittlerweile sind auch Hühner und Hasen hinzugekommen. Die Schüler der Klassen 6, 7 und 8 haben dort mit Ausnahme einer Winterpause jede Woche 2 Stunden Gartenbauunterricht. Seit inzwischen über 20 Jahren wird der Garten in biologisch-dynamischer Weise bearbeitet und gepflegt.
Die Gartenbaulehrerin Frau Baumann bietet in der Saison Obst und Gemüse aus dem Garten an. Eine Liste hierzu gibt es im Schulbüro. Auf vorherige Bestellung bringt Frau Baumann das entsprechende am Donnerstag zu der um 16 Uhr beginnenden Konferenz mit. Die Mitglieder der Schulgemeinschaft können von diesem Angebot Gebrauch machen.
Darüber hinaus freut sich Frau Baumann (Tel. 06325 - 6154) nach vorheriger telefonischer Absprache über Besuch im Garten. 
Bei dem diesjährigen Herbstfest hatten wir sehr viel Glück mit dem Wetter und so konnten wir am 27. September mit einem wunderschönen Programm das Erntedankfest genießen.

Präsentation1

Auch wir haben uns über das reichliche Angebot gefreut und konnten tolles Gemüse, einen wunderschönen Blumenstrauß sowie ein schmackhaftes Lichtwurzelsalz kaufen.
Die Bluse habe ich aus dem Birch Organic Cotton Stoff “Everday Party” genäht.

1frankeneck 029
1frankeneck 031

Und anbei noch ein Bild mit Gemüse aus dem Anbau von meiner Mama.

diverssep2014 160
diverssep2014 163
Facebook Google Twitter del.icio.us Digg it Browser Favorite Yahoo! My Web

Sonntag, 28. September 2014

Gardasee

“Kennst du das Land wo die Zitronen blühen. Im dunklen Laub die Goldorangen blühen. Ein sanfter Wind vom blauen Himmel weht. Der Myrte still und hoch der Lorbeer steht. Kennst du es wohl? Dahin, dahin möchte ich mit dir, o meine Geliebte, ziehen!
(italienische Reise von Johann Wolfgang von Goethe)
Ja auch uns zieht es immer wieder in das Land, wo die Zitronen blühe. Und so haben wir eine wunderschöne Woche zu viert am Gardasee verbracht. Wir haben viele Spaziergänge um den See gemacht und das kulinarische Essen genossen. Dieses Jahr haben wir bezüglich Unterkunft etwas neues ausprobiert. Ein kleines Hotel mit dem Namen Punta Del Corno in dem wunderschönen Ort San Felice. Das Haus ist aus dem Jahr 1936 (witziger weise ist unser Haus auch aus diesem Jahr) und die Besitzerin ist eine Nichte des ursprünglichen Besitzers, eine Südtirolerin. Sie hat das Haus mit sehr viele Liebe zum Detail und Achtung auf die ursprüngliche Architektur neu saniert. Das Haus wirkt überhaupt nicht stylisch, sondern authentisch und wir fühlten uns sofort wohl. In einer anderen Zeit versetzt, in welcher alles etwas langsamer läuft und wir wunderbar runterfahren konnten. Anbei ein paar Bilder von diesem wunderbaren Ort.

gardasee2014 102
gardasee2014 104

Unser Frühstücksplatz im Garten. Als Südtirolerin wusste Sie wie wichtig für uns Deutsche das Brot ist. Also gab es jeden morgen selbstgebackenes, frisches, dunkles Brot.
Unser Zimmer mit wunderschönem Wohnzimmer mit Seeblick.

gardasee2014 027
gardasee2014 026
gardasee2014 007
gardasee2014 159
gardasee2014 008
gardasee2014 033
gardasee2014 024
gardasee2014 012
gardasee2014 019
gardasee2014 023

Rings um das Haus sind unzählige Olivenbäume von denen wir auch Olivenöl mitgenommen haben.
Besonders schön ist die idyllische Aussichtsplattform.

gardasee2014 111
gardasee2014 108

Der Wohn- und Essraum hatte im positiven Sinne etwas von einem Agatha Christie Krimi. Ich konnte mir sofort eine typische 20er Jahre Upperclass Gesellschaft einschließlich Miss Marple dort vorstellen, wie sie ihre Sommerfrische genießen und dabei genüsslich Tee trinken.

gardasee2014 095
gardasee2014 091
gardasee2014 094

Inzwischen haben wir einiges am Gardasee gesehen und mir persönlich gefällt Lazise sehr gut. Durch die vielen Palmen und die wahnsinnig groß wachsenden Oleander hat es etwas  Tropisches.

gardasee2014 080kopie
gardasee2014 090
gardasee2014 085


En absolutes Highlight für die Kinder waren die ganzen Tiere unserer Hotelwirtin. Sie hat 4 Hunde und 3 Katzen. Besonders das drei Monate alte Kätzchen mit Namen Ananas und der kleine Hund Noce haben es meinen zwei Jungs angetan. Da ist klar wo wir nächstes Jahr wieder hinfahren.

gardasee2014 171
gardasee2014 173
gardasee2014 176
Facebook Google Twitter del.icio.us Digg it Browser Favorite Yahoo! My Web
Related Posts with Thumbnails